Das Kultur-Projekt: "Worauf ich stolz bin...Ich gebe meinen Löffel ab." startet am Welthospiztag, 14.Oktober 2017 anlässlich des 25-jährigen Jubiläums des Hospiz- und PalliativVerbandes Nordrhein-Westfalen e.V. (HPV NRW) und des 25-jährigen Jubiläums des Deutschen Hospiz- und PalliativVerbandes e.V. (DHPV). Der HPV NRW und der DHPV sind Schirmherren des Projektes.

 

 

 

Unser großer Dank gilt der Joseph-Senker-Stiftung, ohne deren großzügige Förderung das Kultur-Projekt nicht realisierbar wäre. 

Die Joseph-Senker-Stiftung wurde im Jahre 1959 von dem Essener Kaufmann Joseph Senker gegründet. Sie hat seitdem ihren Sitz in Essen und ist als gemeinnützig anerkannt. Der Stifter ist 1967 verstorben und hat die Stiftung als Erbin eingesetzt.

Die satzungsmäßigen Zwecke der Joseph-Senker-Stiftung sind die Förderung von:

  • Kirchengemeinden,

  • der Ausbildung von Priesternachwuchs und Gesundheits- und Krankenpflegekräften,

  • von Altenheimen und Kindergärten,

  • Heimen und Hospizen für krebskranke Kinder und Erwachsene.

Im Fokus dieser Satzungszwecke stehen christliche Organisationen.

Ein weiterer Zweck der Stiftung ist die Unterstützung der wissenschaftlichen Krebsforschung, insbesondere durch Zuwendungen an wissenschaftlich tätige Organisationen oder Personen. Die Förderung des Naturschutzes mit dem Schwerpunkt der Schaffung und Erhaltung naturnaher Wälder ist als Zweck der Stiftung in der Satzung verankert.

Die Stiftung erbringt ihre Leistungen im Wesentlichen durch Projektzuschüsse, bei der Förderung des Naturschutzes auch durch selbst durchgeführte Maßnahmen.